LOADING

Tippe um zu suchen

Mit gutem Gewissen Regenwasser sparen

Sparen und dabei etwas Gutes tun? Mit der Regenwassernutzung ist dies möglich. Denn dabei wir Regenwasser nicht der Kanalisation zugeführt, sondern aufgefangen und gespeichert. So kann es sinnvoll eingesetzt werden und Trinkwasser in manchen Bereichen ersetzen.

Wasser begleitet uns im Alltag in vielfältiger Art und Weise. Sei es beim Trinken, beim Waschen und Reinigen, bei der Körperpflege und beim Toilettengang oder bei der Gartenpflege. Mehrheitlich wird dabei auf Trinkwasser zurückgegriffen, obwohl dies nicht in jedem Fall nötig ist. Hier besteht also im privaten und im gewerblichen Bereich ein beträchtliches Sparpotenzial. Ein Aspekt ist dabei der ökologische Gedanke: Sauberes Wasser wird knapper – wie sich im Sommer bereits auch in einigen südlichen Schweizer Gemeinden zeigt. Wird eine Ressource knapp, wird sie automatisch auch teurer – dies kann man irgendwann auch vom Trinkwasser erwarten.

Weniger Kalk für die Wäsche

Regenwasser zeigt sich unter anderem besonders geeignet für die Gartenbewässerung, das Wäschewaschen, die Toilettenspülung und die Reinigung im Aussenbereich. Neben den ökologischen und ökonomischen Aspekten zählt hier auch der erfreuliche Einfluss auf gewisse Reinigungsvorgänge. So kann sich die geringe Wasserhärte positiv auf Waschmaschine und Wäsche auswirken. Auch Pflanzen bevorzugen je nach Bedürfnis weniger kalkhaltiges Wasser. Nur im hygienischen Bereich hat die Regenwassernutzung nichts verloren. Denn beispielsweise in der Lebensmittelindustrie, im Gesundheitswesen und in der Gastronomie ist sauberes Wasser oberstes Gebot.

Vielfältige Möglichkeiten für jedermann

Bei der unterirdischen Regenwassernutzung wird das Regenwasser in einem Tank gesammelt, der im Untergrund vergraben ist. Bei den Einsatzmöglichkeiten gibt es zwei Hauptbereiche: Garten- und Hausnutzung. Dabei sind beide Varianten sowohl alleine als auch in Kombination miteinander möglich. Bei der Frage, für wen sich die Regenwassernutzung lohnt, gibt es jedoch nur eine Antwort: Für jeden. Denn die Regenwassernutzung vereint unabhängig vom Einsatzbereich attraktive ökonomische und wertvolle ökologische Vorteile.

Auch das Gewerbe profitiert

Nicht nur im privaten Bereich stellt die Regenwassernutzung eine interessante Alternative dar. Auch für die öffentliche Hand kann eine Umstellung zum Beispiel bei der Bewässerung von Parks oder Fussballfeldern, bei der Reinigung oder bei öffentlichen WCs in Frage kommen. Andere Gewerbezweige profitieren beispielweise bei der Reinigung von Solarpaneels: Denn mit Regenwasser fallen Kalkspuren weg. Und in der Landwirtschaft ist unter anderem ein Einsatz beim Gemüseanbau oder der Tierhaltung möglich.

Kompetente Beratung

So verschieden wie die Einsatzmöglichkeiten von Regenwasser sind auch die Bedürfnisse seiner Nutzer. Bei der Faserplast AG finden sich dafür die passenden Fachkräfte. Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir Sie bei Ihrem Projekt professionell und kompetent begleiten. So bieten wir Ihnen unter anderem eine detaillierte Bedarfsabklärung und Unterstützung bei der Planung. Wir sorgen für eine fachmännische Lieferung und leisten Hilfestellung bei Einbau und Inbetriebnahme. Doch auch nach Projektabschluss überlassen wir Sie nicht sich selbst. Vielmehr unterstützen wir Sie bei Wartungsarbeiten, Garantieleistungen und Serviceaufträgen. Und natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen jederzeit zur Seite.

Ihr Faserplast-Team

Tags:

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *