LOADING

Tippe um zu suchen

Lüften wie’s die Jahreszeit verlangt

Dichte Gebäudehüllen liegen im Trend und helfen Energie zu sparen. Jedoch verhindern sie einen natürlichen Luftaustausch, das richtige Lüften wird daher immer wichtiger. Wussten Sie, dass in jeder Jahreszeit anders gelüftet werden sollte? Mit Messgeräten überwachen Sie, ob das Lüften wirkt.

Wer nicht über ein automatisches Lüftungssystem verfügt, sollte sein Eigenheim regelmässig manuell lüften. Denn die sonst entstehenden feuchten Stellen bieten Schimmel einen willkommenen Nährboden. Zudem steigert das Reduzieren der Luftfeuchtigkeit auch das Behaglichkeitsempfinden.

Zu vermeiden beim Lüften

Lüften in Kippstellung: Der minimale Luftaustausch bringt hohe Energieverluste mit sich. Zudem verursacht er feuchte Stellen auf Putz und Mauerwerk.

Wäschetrocknen in der Wohnung: Findet kein Luftaustausch statt, sammelt sich die Feuchtigkeit im Raum.

Möbel an Aussenwänden: Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte. Daher sind kalte Stellen stets einer guten Luftzufuhr auszusetzen, da sich hier sonst Feuchtigkeit ansammelt.

Richtige Lüftungsarten

Stosslüftung: Durch den komplett geöffneten Fensterflügel strömt viel Luft in den Raum. Während 5-10 Minuten sollte somit ein Luftaustausch stattfinden können. Durch das kurze Verfahren kühlen die Bauteile nicht aus.

Querlüftung: Mit zwei gegenüberliegenden geöffneten Fenstern geht es noch schneller. Nach 5 Minuten wird die frische Luft durch die verbliebene Wärme in Wänden und Böden schnell wieder aufgeheizt.

Lüften nach Jahreszeiten

Die Lufttemperatur verändert sich mit den Jahreszeiten und damit auch ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden. Während im Winter der Luftaustausch sehr schnell stattfindet, ist er im Sommer kaum möglich. Daher ist es sinnvoll, auf drei verschiedene Arten zu lüften.

  • Winter: Wenig Luftfeuchtigkeit und Kälte – kurz und intensiv lüften
  • Sommer: Normale Luftfeuchtigkeit und viel Wärme – nur bedingt lüften
  • Frühling / Herbst: Hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme – lang und oft lüften

Messgeräte zur Kontrolle der Luftqualität

Dank moderner Technologien kann die Luftqualität zu jeder Jahreszeit noch weiter gesteigert werden. Mit Messgeräten lässt sich die Qualität zudem laufend überwachen. Stöbern Sie in unserem Sortiment und lassen Sie sich von dessen Vielseitigkeit inspirieren.

Ihr Faserplast-Team

Tags:

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *